0341 / 356890  Mehringstraße 8, 04416 Markkleeberg

Schülerfirmen präsentieren ihre Produkte

Sie sind hier: HOME » AKTUELLES » NEWS-ARCHIV

Die Schüler des gesellschaftswissenschaftlichen Profils der 9. Klassen (9b, 9c) hatten am 03.07.2014 ihren großen Auftritt: In der Staatlichen Studienakademie Leipzig stellten sie ihre Schülerfirmen und Produkte vor, die sie im Rahmen des 2. Halbjahres erarbeitet und entwickelt hatten. Diese Unterrichtseinheit zielt auf die Entwicklung erster unternehmerischer Kompetenzen ab und wird durch die Berufsakademie Leipzig in den Bereichen Wirtschaft und Marketing fachlich begleitet. Entstanden sind vier Produkte bzw. Dienstleistungen, die durchaus in der Praxis bestehen könnten.

Soappy, so happy!

Seife und Glücklichsein, das lässt sich im Deutschen schwer vermarkten, wenn man es aber ins Englische übersetzt, ergibt sich ein durchaus vermarktungsfähiges und marktbeständiges Produkt: Soappy - die Pflegeserie, die Seife und Freude am Baden miteinander vereint. Und die Produktpalette kann sich schon sehen lassen: Dusch Jelly, Body Butter und natürlich die Badekugeln, alles hochaktuell in den Farben der Saison: Schwarz - Rot- Gold, wir haben schließlich Fußball-WM. Sogar die Jungs in der Firma konnten am Ende überzeugt werden, standen hinter ihrem Produkt.

Nightlife

Im Dienstleistungssektor gibt es immer wieder Nischen: Your Party - Our Job - das Motto von Nightlife, einer Firma, die wohl mit ihren eigenen Kindergeburtstagsfeiern schlechte Erfahrungen gemacht haben und der Meinung waren, dass man das unbedingt professionalisieren müsste. Wer bei seiner nächsten Fete mit eigenem DJ und Feuerwerk glänzen möchte, ist bei der Firma um Franz Heine genau richtig. Kostet zwar stolze 1 600 €, aber das sollte einem das All Inclusive-Konzept schon wert sein. Und wer will, kann hier sofort buchen.

HipstMö

Der Name ist mal Programm: HipstMö möchte hisptermäßige Möbel an den Mann oder an die Frau bringen und bedient sich dabei regenerativer Materialien. Aus alt mach neu, lautet die Devise und dafür hatten die Firmengründer um Philipp Raumanns auch ihr erstes Stück im Gepäck: Einen Tisch aus Europaletten. Gut, neu ist die Idee jetzt nicht gerade, in vielen WGs der Stadt dienen diese Bohlen als Wandregal & Co., aber man kann ja immer noch etwas verbessern. Und sei es der Tischschmuck. Insgesamt sehen die Aussichten allerdings nicht ganz so rosig aus, dafür müsste die Firma nicht nur hisptermäßig präsentieren, sondern auch produzieren.

Papillon

Wie zu erwarten noch ein kosmetisches Produkt. Auf so eine Idee können auch nur Frauen kommen. Das männliche Wesen greift doch ganz einfach in den Cremetopf, nicht so aber die rein weiblich strukturierte Firma um Tia-Delaja Vogel. Cremestift heißt die Antwort auf fettige Cremehände und versteckt sich in einer ehemalgen Schuhcremetube. Schuhcreme raus, Gesichtscreme rein, Schwamm darauf - für 12,85 € (ohne Creme) oder 14,99 € (mit Creme) kann jede oder jeder seine persönliche Kreation in der Hand halten.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.