Umfrage zum Lernstand

Sie sind hier: HOME » AKTUELLES » NEWS-ARCHIV

Nach mehreren Wochen "Präsenzzeit" in der Schule haben wir noch einmal eure Meinungen gesucht. Wie fühlt ihr euch, wo seht ihr euch in eurem Lernstand, welche Probleme seht ihr?

Teilnehmer der Umfrage

  • insgesamt 286, davon

  • 5. Klasse = 50 Schüler = 17,48 %

  • 6. Klasse = 35 Schüler = 12,23 %

  • 7. Klasse = 39 Schüler = 13,63 %

  • 8. Klasse = 41 Schüler = 14,33 %

  • 9. Klasse = 30 Schüler = 10,48 %

  • 10.Klasse = 49 Schüler = 17,13 %

  • 11.Klasse = 42 Schüler = 14,68 %

Zu deinem aktuellen Lernstand

Wie schätzt du deine Leistungen ein?

  • 0%
    sehr gut
  • 0%
    gut
  • 0%
    ausreichend
  • 0%
    befriedigend

Hygienemaßnahmen an der Schule

Derzeit ist die Situation in der Schule anders als normalerweise. Verschiedene Vorgaben müssen eingehalten werden.
Wie geht es dir insgesamt mit den derzeitigen Maßnahmen (Abstand halten, Mundschutz, Desinfizieren) in der Schule?

  • 0%
    Ich komme sehr gut zurecht.
  • 0%
    Ich komme gut damit zurecht.
  • 0%
    Ich komme mal gut und mal weniger gut damit zurecht.
  • 0%
    Ich komme schlecht damit zurecht.

Präsenztage an der Schule

An unserer Schule unterrichten wir wieder an Präsenztagen, für die 11. Klassen seit dem 04.05., für alle anderen Klassen seit dem 18.05.2020.
Im Vergleich zur reinen Home-Learning-Zeit macht mir das Arbeiten in der Schule ...

  • 0%
    mehr Spaß
  • 0%
    etwas mehr Spaß
  • 0%
    gleich viel Spaß
  • 0%
    etwas weniger Spaß
  • 0%
    weniger Spaß

Home Learning

Aktuell kommen die Klassenstufen 5 - 10 nur alle drei Wochen in die Schule, die 11. Klassen alle zwei.
Wenn ich zu Hause lerne, mache ich mir einen Plan, was ich alles erledigen muss.

  • 0%
    stimmt genau
  • 0%
    stimmt ziemlich
  • 0%
    stimmt etwas
  • 0%
    stimmt eher nicht
  • 0%
    stimmt nicht

Wenn ich zu Hause lerne, plane ich mir jeden Tag feste Lernzeiten.

  • 0%
    stimmt genau
  • 0%
    stimmt ziemlich
  • 0%
    stimmt etwas
  • 0%
    stimmt eher nicht
  • 0%
    stimmt nicht

Wenn ich zu Hause lerne, hole ich mir Rückmeldung oder ein Feedback, wenn ich es benötige.

  • 0%
    stimmt genau
  • 0%
    stimmt ziemlich
  • 0%
    stimmt etwas
  • 0%
    stimmt eher nicht
  • 0%
    stimmt nicht

Was nimmst du dir aus der Zeit des Zuhause-Lernens mit?

Zum Abschluss haben wir noch einigen konkreten Eindrücken gefragt.
Was nimmst du dir aus dieser Zeit des Zuhause-Lernens mit?

Die Vorgabe war, maximal drei Dinge zu benennen. Insgesamt fiel auf, dass das Mehr an Schlaf vor allem genannt wurde. Außerdem die notwendige Selbstorganisation, die Möglichkeit, sich die Zeit selbst einzuteilen, die Selbstdisziplin. Den Schülern fiel es zum Teil schwer, sich Dinge selbst zu erarbeiten, der Kontakt zu den Klassenkameraden fehlte und vielleicht dadurch auch ab und zu die Motivation.
Betont wurde auch eine gewisse Dankbarkeit für den Präsenzunterricht, an sich scheint es so, als würden die Schüler die Schule an sich wieder mehr wertschätzen.

Wenn du dir den Unterricht der letzten drei Monate anschaust, was hat sich zur Zeit vor Corona verbessert?

An dieser Stelle lassen wir einfach mal die Befragten zu Wort kommen:

  • "man kann in Ruhe lernen"

  • "Ich verstehe mehr Sachen und bin glaube auch ein bisschen schlauer geworden"

  • "Klassengrößen"

  • "ausschlafen"

  • "Notenverbesserung"

  • "Unterrichtsbeginn"

  • "mehr Verständnis der Lehrer"

  • "alleine organisieren"

  • "mehr Freizeit"

  • "eigenes Tempo"

  • "besser geplanter Unterricht"

  • "wir halten mehr zusammen - helfen uns gegenseitig - wir sind alle einer Meinung: " Wir kämpfen gegen Corona!"

  • "meine Zensuren, flexible Zeiteinteilung bei der Aufgabenlösung bei Nutzung aller Ressourcen (Internet, Bücher usw.), kein Stress"

  • "abwechslungsreichere Aufgabenstellungen mehr Selbstständigkeit mehr Kontakt zu den Lehrern"

  • "Lerntempo"

  • "kreativer Unterricht"

  • "Klima zwischen Lehrern und Schülern"

"Das Verhältnis zwischen SchülerInnen und LehrerInnen, weil sie in der Krise enger zusammen arbeiten mussten. Ich konnte viele Fragen stellen, ohne dass ich Angst hatte, ausgelacht zu werden."

  • "Mir hat das lernen noch etwas mehr Spaß gemacht"

  • "Die Bereitschaft der Lehrer, den Schülern entgegenzukommen und Ihnen das Lernen und Arbeiten zu erleichtern. Außerdem die Bereitschaft auch für persönliche Probleme zur Verfügung zu stehen."

  • "in manchen Fächern sind wir im Stoff endlich vorangekommen"

  • "Lehrer gehen viel entspannter mit dem Thema Handy um. Auch im Unterricht kann es hetzt mal für lernzwecke genutzt werden."

  • "Der Lernstress und der ständige Druck, des Lernens ist nicht mehr so stark vorhanden."

  • "ich denke viel mehr Leute sind sich jetzt nach der Zeit von Corona bewusst, dass Digitalisierung noch nicht wirklich vorhanden an unserer Schule ist und wir uns besser auf ein vielleicht erneutes Ausfallen der Schule vorbereiten müssen."

  • "Lehrer sind entspannter"

  • "Hygiene in der Schule"

  • "meine noten - mein engagement wenn es um wichtiges geht - mein ausführliches Lösen der wichtigen aufgaben"

Wenn du dir den Unterricht der letzten drei Monate anschaust, was hat sich zur Zeit vor Corona verschlechtert?

  • "mehr Hausaufgaben"

  • "allein lernen"

  • "wenig Kontakt zu den Mitschülern"

  • "Schlafrhythmus"

  • "Man kann die Lehrer nicht direkt etwas fragen, man kann seine Freunde nur ganz selten sehen, Chor ist ausgefallen."

  • "Es mangelt einer gewissen Regelmäßigkeit (das abwechselnde Homelearning und Präsenzunterricht sorgt dafür, dass es schwer fällt in eine Routine zu gelangen)."

  • "Es ist schwierig, dem "Einbahnstraßen-System" zu folgen. Ich mag es nicht, wenn man außen herum gehen muss (am Eingang wieder Hände waschen, obwohl man ja gerade erst nach draußen gekommen ist),obwohl man nur ein paar Schritte in die andere Richtung gehen müsste."

  • "unklare Notenfindung in vielen Fächern in einigen Fächern unklar, wann neue Aufgaben kommen - dadurch schwere Zeiteinteilung von vielen Lehrern kein/sehr wenig Feedback zu erledigten Aufgaben"

  • "Lehrer achten weniger darauf wie viel man auch in anderen Fächern zu erledigen hat -> wenn man etwas nicht abgeben muss wird es nicht ernst gemacht - 8. Stunde hört erst 15.30 auf und ich vermisse Personen der anderen Gruppe"

  • "Je länger man zu Hause lernen muss, umso lustloser wird man. Ich benötige die Erklärungen eines Lehrers. Man hat manchmal das Gefühl sozial isoliert zu sein."

  • "Durch das selbstständige Lernen wird einem nicht so viel vermittelt, wie im Präsenzunterricht."

  • "Prokrastination"

"Je länger man zu Hause lernen muss, umso lustloser wird man. Ich benötige die Erklärungen eines Lehrers. Man hat manchmal das Gefühl sozial isoliert zu sein."

  • "nicht so weit wie im Präsenzunterricht"

  • "schnelle Ablenkung"

  • "Zuhause lernen heißt länger lernen"

  • "Da sowohl die älteren als auch die jüngeren Lehrer scheinbar nie gelernt haben mit einem Computer und speziell mit Lernsax umzugehen, war die Aufgabenerteilung sehr unübersichtlich. - Einige Lehrer haben die Aufgaben über Quickmessages aufgegeben, welche sich von selbst nach 7 Tagen löschen, selbst wenn der Abgabetermin erst in einem Monat ist."

  • "Trennung der Klasse, Abstand halten, Kiosk hat zu"

  • "1. Es fehlen die Leute mit denen man reden u. Spaß haben kann 2. Es ist einfach ein anderes Gefühl einem Lehrer gegenüber zustehen, als wenn man sich nur eine Audiodatei anhört."

  • "Ich habe jetzt mehr Angst vor Arbeiten. Die Atmosphäre in der Schule ist komisch (Masken, etc.). Ich vermisse meine MitschülerInnen."

  • "Lehrer versuchen nicht geschafftes Schulmaterial des 1. Halbjahres in der Zeit zuhause nachholen zu lassen - zieht die Folge mit sich = viel zu viele Aufgaben in bestimmten Fächern"

  • "weniger Stoff wird behandelt/ weniger Fortschritt im Lehrplan -> Angst, dass ungenügend vorbereitet für Abi"

  • "Ich habe mich mehr aus dem sozialen Umfeld zurückgezogen und mich abgegrenzt."

  • "Es werden zu viele YouTube Videos geschickt, die ich in meinem Alter noch nicht gucken darf. Ohne technische Hilfe von meinen Eltern, habe ich Probleme mit dem Internet. Die Erklärung der Lehrer fehlt und die Aufgaben sind mehr geworden."

  • "durch das Selbsterarbeiten von vielen Sachen, weiß man in der Arbeit nicht immer, was der Lehrer hören will - maximal zwei sonstige Noten sind zu wenig -> einmal schlecht, keine Chance auf Verbesserung"

  • "Einige Lehrer haben ihren Unterricht nicht gewissenhaft fortgesetzt. Vielen Lehrern scheint es gewisse Schwierigkeiten zu bereiten, sich in die Position des "Empfängers" hineinzuversetzten und ihre Herangehensweisen diesbezüglich anzupassen."

  • "die Lust an der Schule"

  • "Verständnis über Themen, die selbst zu erarbeiten sind (aufwändiger sich selbst etwas anzueignen anstatt etwas erzählt zu bekommen) - Lernstoff in verschiedenen Fächern (in vielen Fächern gab es entsprechend & ausreichend Material, in anderen hingegen keine bis maximal 2x zwanzig Minuten Aufgaben - in den letzten 3 Monaten)"

  • "Ich komme Zuhause nicht so gut mit der Schule klar wie in der Schule. Also ich hänge hinterher."

  • "manche Lehrer sind gefühlt der Meinung es gibt nur ihre Fächer"

  • "das Kontrollieren der Lehrer ob ein Schüler wirklich etwas getan hat (viele Lehrer hatten keine Abgabetermine oder haben keine Rückmeldung gegeben) - die Anzahl der Noten, obwohl das in Klassenstufe 11 ganz gut gelöst wurde"

  • "Die Chancengleichheit zwischen den einzelnen Fächern/Lehrern/Schulen und Ländern verschlechterte sich. Die meisten Lehrer schickten nur Aufgaben und nur selten Lösungsvorschläge. Das Erklären über z.B. Videochats fand nicht statt. Im Vergleich zu anderen Schulen, hatten einige Schüler dadurch Nachteile, denn andere, denen es richtig erklärt wurde, habe es somit auch besser verinnerlichen und verstehen können. Zusätzlich war eine Verbesserung in bestimmten Fächern nur schlecht bis nicht möglich (Bsp. Mathematik)."

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.