0341 / 356890  Mehringstraße 8, 04416 Markkleeberg

Nietzsche-Exkursion

Sie sind hier: HOME » FAKTEN » SCHULBERICHTE

Das philosophische Kolloquium der RHS hat sich am Sonntag, dem 18. Juni 2017, getroffen, um das zweijährige Bestehen mit einer Fahrradtour nach Röcken zu feiern. Dort liegt Friedrich Nietzsche, einer der bekanntesten Philosophen des 19. Jahrhunderts, begraben. Nietzsche war der erste Philosoph, mit dem sich das Kolloquium eingehend beschäftigt hatte.
Auf dem Weg dahin haben sich acht Teilnehmer des Kolloquiums unter der Leitung von Alexander Dinter näher mit der Geschichte umliegender Dörfer und Gemeinden befasst. Dabei ging es ebenso um Siedlungsgeschichte, Slawen und Deutsche, den heiligen Hain von Schkeitbar, Straßenangerdörfer wie auch um Botanisches: von Getreidearten bis zum blühenden Johanniskraut.
In Lützen war ein erster Stopp, um die Gedenkstätte des Schwedenkönigs Gustav Adolf zu besuchen, der dort 1632 in der Schlacht bei Lützen, einer der größten und blutigsten des 30-jährigen Krieges, gefallen war.

In Nietzsches Geburtsort Röcken angekommen, besuchten wir das Grab des Philosophen bei der kleinen Dorfkirche, schließlich stand ein Besuch des ansässigen Nietzsche-Museums auf dem Plan, das auf kleinem Raum viele Informationen für die nietzschekundigen Schüler bereithielt.
Nach 8 Stunden und zwei platten Reifen war die Tour zu Ende, jedoch nicht bevor noch eine lokale Imkerei in Rehbach besucht wurde.
Das philosophische Kolloquium trifft sich alle zwei Wochen am Mittwoch nach der achten Stunde. Neue Mitglieder aus den Klassenstufen 10 - 12 sind immer willkommen.

Clara Bornschein

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.