0341 - 356 890  Mehringstraße 8, 04416 Markkleeberg

Kunstwerk des Monats

Sie sind hier: HOME » AKTUELLES » NEWS-ARCHIV

Wir gehen in eine neue Runde

In den letzten beiden Schuljahren konnte im Verbinder zwischen A- und B-/C-Flügel das "Kunstwerk des Monats" betrachtet, bestaunt und bewundert werden. Das möchten wir gern fortsetzen und eröffnen Runde 2. Auch in diesem Schuljahr küren die Kunstlehrer "ihre" Kunstwerke des Monats und präsentieren diese im goldenen Rahmen.

  • Kunst des Monats Donnerstag, 20. Dezember 2018 von Kunst des Monats

    Monat Dezember

    Was ist das denn? Ein Ritter auf einem Skateboard? Wo gibt es denn so etwas? Die Antwort ist einfach: Auf Tina Hoffmanns Bild "Fröhlich rollender Ritter“. Ausgehend von mittelalterlichen Ritterdarstellungen sollten die Schüler der Klasse 6e klassische „Ritter Sportarten“ wie Drachentöten, Fechtzweikampf oder Lanzenreiten in unsere heutige Zeit versetzen. Womit würde sich ein Ritter heute wohl die Zeit vertreiben? Tinas Ritter hat sich für entspanntes Skateboarden entschieden. Im Bild wurden mittelalterliche Lasurtechniken genauso verwendet wie die Arbeit mit typischen Schraffuren zur räumlichen Darstellung. Mit viel Detailverliebtheit gelingt es ihr eine wunderbare Momentaufnahme für diese scheinbar ungewöhnliche Freizeitbeschäftigung zu gestalten. Gratulation zur tollen Arbeit!

  • Kunst des Monats Freitag, 23. November 2018 von Kunst des Monats

    Monat November

    Hanne Schmidt "Yoga"

    Yoga hilft Körper, Geist und Seele durch ganzheitliche Übungen ins Gleichgewicht zu bringen. Diese Arbeit besitzt durch die konsequente grafische Umsetzung fast einen meditativen Charakter. Hanne hat ideenreich die Aufgabe zur Popart im Stil von Keith Haring umgesetzt.

  • Kunst des Monats Freitag, 2. November 2018 von Kunst des Monats

    Monat Oktober

    Das "Meerkalöw" ist eine Kreuzung aus Meerschwein, Katze und Löwe und hauptsächlich in den den Alpen zu finden. Es hat ein magisches Horn, mit dem es Verletzungen und Krankheiten heilen kann. Dem Bild von Emilia Catharina Pabst (5 c) liegt eine surrealistische Technik der Bildfindung zu Grunde: cadavre exquis. Dabei arbeiten zunächst mehrere Schüler an der Formfindung. Am Ende entsteht ein Phantasiewesen aus verschiedenen Formen, die vom Künstler weiterentwickelt werden. Emilia hat ihrem Wesen sehr filigrane und ausdrucksstarke Strukturen verliehen. Das "Meerkalöw" scheint geradezu zum Leben zu erwecken. Eine rundum gelungene Arbeit!

  • Kunst des Monats Freitag, 5. Oktober 2018 von Kunst des Monats

    Monat September

    Wenn die Fünftklässler unser Haus im August erobern, kommen sie bestimmt mit gemischten Gefühlen. Kleine "Monster" toben in ihnen und bringen Freude als auch Angst oder Bedenken mit, wie sie den Schulalltag bewältigen. Bei Rebekka Markert (5 f) braucht man letztere nicht zu haben. Sie steht selbstbewusst im Format und ihre Siegeshaltung lässt den grimmigen Monstern keine Chance.
    Die grafische Umsetzung besticht durch klare Strukturen. Ein ausgewogenes Hell-Dunkel sorgt dafür, dass die Hauptfigur geschickt hervorgehoben wird.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.