Messdaten gegen Klimawandel

Die Klimaerwärmung ist fast täglich ein Thema in den Medien. Viele Menschen, Wissenschaftler, Politiker machen sich Sorgen um den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur. Ursachen und Auswirkungen werden heftig diskutiert.

Grundlage für genaue Aussagen zum Klimawandel sind Messdaten. Und hier kommen wir ins Spiel! Mit Hilfe des Blühens, Fruchten und Welkens, können Aussagen über Veränderungen des Klimas und seine Auswirkungen getroffen werden. Unsere Aufgabe wird es sein, ganz bestimmte Pflanzen dahingehend zu beobachten und die Daten in Tabellen einzutragen. Das wird als phänologisches Beobachten bezeichnet. Unsere Informationen werden monatlich in die Datenbank des Deutschen Wetterdienstes aufgenommen; so kann das Beobachtungsnetz noch enger gezogen werden.

Interessenten melden sich bitte bei Herrn Morgeneyer. Ein erstes Treffen ist am 2.4.2014 nach der 8. Stunde geplant. Die Gruppe wird sich einmal im Monat treffen und ansonsten über das Internet verbunden sein.