Matheolympiade 2016

Sie sind hier: HOME » ORGANISATION » SCHÜLER » WETTBEWERBE

Bezirks-Mathematik-Olympiade

Daniel Herrschuh aus der Klassse 8e und und Jakob Markert aus der Klasse 7e vertreten unsere Schule bei der Bezirks-Mathematik-Olympiade. Allein die Qualifikation zu diesem Wettbewerb ist schon eine Auszeichnung, haben doch nur 75 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6, 7 und 8 des gesamten Regierungsbezirkes Leipzig eine Einladung dafür erhalten.

Sonntagnachmittag gab es die erste Klausurrunde. Für viele sicher kaum vorstellbar: Für drei Aufgaben sind vier Zeitstunden vorgesehen. Da kann man doch über die nächste Matheleistungskontrolle nur lächeln …

Aber am Montag (29.02.) folgt ein „zweiter Streich“ – da sind noch ein weiteres Mal drei Probleme zu lösen. Bislang haben sich Daniel und Jakob prima geschlagen. Sie haben – und auch das ist nicht selbstverständlich – die gesamte Arbeitszeit ausgenutzt und vertreten so unsere Schule vorbildlich.

Wir drücken die Daumen für die morgige Runde. Die Konkurrenz von der Spezialschule Ostwald-Gymnasium Leipzig ist sehr hoch – aber jeder Punkt und jede Platzierung zählt.

F. Morgeneyer

Fachbereich Mathematik

Alles PRIM, oder was?

Die 11 ist eine Primzahl. Da passte der 11.11. als Termin für die zweite (2 ist auch eine Primzahl) Stufe der Mathematikolympiade perfekt. Siebzehn – wieder „prim“ – Schülerinnen und Schüler aus sieben (Primzahl) Jahrgangsstufen haben teilgenommen.

Die beste Punktzahl – ihr ahnt es schon, es ist wieder diese besondere Zahlenart – hat mit 29 Konrad Leßner aus der 5 e erreicht. Herzlichen Glückwunsch!

Auf den Plätzen zwei und drei (…ihr wisst schon, 2 und 3….) folgen Daniel Herrschuh aus der 8 e und Helene Brückner aus der 7 e.

Aber auch alle anderen Starter haben ihr Bestes gegeben!

Jetzt sind wir gespannt, ob wir Kandidaten haben, die für die 3. Stufe zugelassen werden. Und im nächsten Jahr gibt es natürlich wieder eine neue Runde!

Bis spätestens dahin klären wir, ob die Gesamtpunktzahl, die alle Teilnehmer zusammen erreicht haben, nämlich 253 eine Primzahl ist…

Frank Morgeneyer,

Fachbereich Mathematik

1. Runde der 55. Mathematik-Olympiade 2016

Liebe Schüler,

auch in diesem Jahr bietet die RHS die Teilnahme an der Mathematikolympiade an.

Anbei sind die Aufgaben der ersten Runde, die als Hausaufgabenrunde bis spätestens zum Ende der Herbstferien läuft. Sie soll dazu dienen, dass ihr euch im Lösen dieser Aufgabentypen übt und mit euren Mathematiklehrern anschließend besprecht. Es müssen nicht alle der gegebenen Probleme gelöst werden – aber mindestens zwei von diesen. Achtet darauf, dass ihr die Lösungen ausführlich beschreibt und jeden Schritt begründet. Auch Skizzen, Tabellen können dabei angefertigt werden. Oft passen die Lösungen nicht mal auf eine A4-Seite und brauchen mehr Platz.

Die Besten von euch können dann an der 2. Stufe im November teilnehmen. Diese findet zentral in unserer Aula statt.

Sprecht eure Mathematiklehrer an, fragt, ob Aufgaben auch bewertet werden können bzw. lasst euch Hilfe geben.

Eine Teilnahmeurkunde der Mathematikolympiade macht sich übrigens in einer Bewerbungsmappe für ein Praktikum oder Studium immer gut.

Viel Erfolg wünschen euch eure Mathematiklehrer!

F. Morgeneyer

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.