Gewaltprävention an der RHS

Sie sind hier: HOME » FAKTEN » SCHULBERICHTE

Seit einigen Wochen planten und probten die Schüler der 10. Klassen im Rahmen des Ethikunterrichts ihre Projektbeiträge zum Thema Gewaltprävention. Am letzten Schultag vor den Herbstferien war der große Tag gekommen: Endlich konnten die Fünftklässler als Zielgruppe des Projekts an Stationen tolle Ergebnisse sehen und sich teilweise selbst erproben. „Wie reagiere ich auf Mobbing?“, „Was ist Happy Slapping?“, „Wie schützt man sich vor Cybermobbing?“, „Welche Strategien gibt es, sich erfolgreich zu wehren und anderen zu helfen, die sich in Not befinden?“
Alle Fragen und noch viel mehr konnten beantwortet und noch zahlreiche weitere Informationen gegeben werden.. Unsere Zehntklässler haben sich von ihrer allerbesten Seite gezeigt und ihre Lehrer und Patenklassen schwer beeindruckt. Ob Positionslinien, Quiz, Feedbackbögen, Spiele, Kummerkasten, szenisches Spiel, Powerpoint-Präsentationen und Süßigkeiten als Belohnung - alle Register wurden gezogen. Auch wenn es gegen Mittag bei einigen Kindern ein kleines Tief gab, wollen wir die fünften Klassen an dieser Stelle sehr loben. Mit Feuereifer waren sie dabei, Aufgaben zu bewältigen, all ihr Wissen zu zeigen und die Großen durch Mitarbeit und gutes Betragen in Staunen zu versetzen. Also rundum eine prima Sache!
Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Schülern, den Ethiklehrern und allen, die uns unterstützt haben. Vielen Dank an Herrn Schurzmann, der maßgeblich zum Gelingen beitrug.

Anne Kirchberg

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.